• Downloads

Downloads

KPB "UNI-BUD"

16.09.2016Zakopane

Prof. Dr. Heinz Moll und Diplom-Finanzwirt Uwe Komm zu Gast am 16.09.2016 bei dem Seminar der KPB UNI-BUD in Zakopane.

Prof. Dr. Heinz Moll

  • Aktuelle Entwicklungen auf dem deutschen Markt, insbesondere aus der Sicht polnischer Unternehmen

Diplom-Finanzwirt Uwe Komm

  • Aktuelle steuerliche Hinweise 2016

KPB "UNI-BUD"

20.03.2015Wroclaw

Prof. Dr. Heinz Moll und Diplom-Finanzwirt Uwe Komm zu Gast am 20.03.2015 bei dem Seminar der KPB UNI-BUD in Wroclaw.

Prof. Dr. Heinz Moll

  • Aktuelle Vorschriften zur Gewinnabgrenzung zwischen einem Mutterunternehmen in Polen und seiner Betriebsstätte in Deutschland auf der Basis von Verrechnungspreisen

Diplom-Finanzwirt Uwe Komm

  • Aktuelle steuerliche Hinweise 2015

KPB "UNI-BUD"

28.11.2014Warschau

Prof. Dr. Heinz Moll und Diplom-Finanzwirt Uwe Komm zu Gast am 28.11.2014 bei dem Seminar der KPB UNI-BUD in Warschau.

Prof. Dr. Heinz Moll

  • Aktuelle Entwicklungen zur Ermittlung des Betriebsstättengewinns polnischer Unternehmen in Deutschland

Diplom-Finanzwirt Uwe Komm

  • Der Begriff der Niederlassung/Betriebsstätte für steuerliche Zwecke und aktuelle steuerliche Hinweise

KPB "UNI-BUD"

06.06.2014Sopot

Prof. Dr. Heinz Moll und Diplom-Finanzwirt Uwe Komm zu Gast am 06.06.2014 bei dem Seminar der KPB UNI-BUD in Sopot.

Prof. Dr. Heinz Moll

  • Neue Vorschriften für die Gewinnermittlung von Betriebsstätten polnischer Unternehmen in Deutschland auf der Basis fiktiver Verrechnungspreise

Diplom-Finanzwirt Uwe Komm

  • Der Begriff der Betriebsstätte für Zwecke der Gewinnsteuern (Einkommensteuer und Körperschaftsteuer) einerseits im Vergleich zum Begriff der Betriebsstätte für Zwecke der Umsatzsteuer andererseits

KPB "UNI-BUD"

29.11.2013Warschau

Prof. Dr. Heinz Moll und Diplom-Finanzwirt Uwe Komm zu Gast am 29.11.2013 bei dem Seminar der KPB UNI-BUD in Warschau.

Prof. Dr. Heinz Moll

  • Aktuelle steuerliche Aspekte zur Betriebsstätte polnischer Unternehmen in Deutschland

Diplom-Finanzwirt Uwe Komm

  • Aktuelle steuerliche Hinweise 2013 für die Praxis im Bereich der Lohnsteuer und Umsatzsteuer

KPB "UNI BUD"

07.06.2013Kolberg

Prof. Dr. Heinz Moll und Diplom-Finanzwirt Uwe Komm sind zu Gast bei dem Seminar der KPB UNI-BUD in Kolberg, am 7.-8. Juni 2013. Inhalt des Seminars: ausgewählte rechtliche und steuerliche Aspekte in Bezug auf die Tätigkeit polnischer Unternehmen und Entsendung deren Arbeitnehmer in andere EU-Länder unter besonderer Berücksichtigung des deutschen und norwegischen Marktes.

Prof. Dr. Heinz Moll

  • Auswahl der Rechtsform für die Tätigkeit eines polnischen Unternehmens in Deutschland als strategisches Element des unternehmerischen Erfolgs

Diplom-Finanzwirt Uwe Komm

  • Aktuelles zur Lohnsteuer im Bezug auf: Doppelte Haushaltsführung und Reisekosten, Verpflegungsmehraufwand, u.s.w.

Forum Polnischer Unternehmer

09.04.2013Köln

Die Abteilung für Handel und Investitionen des Generalkonsulats der Republik Polen in Köln lud am 9. April 2013 zum Treffen im Rahmen des Forums Polnischer Unternehmen in Deutschland ein. Zu diesem Anlass hielt Prof. Dr. Heinz Moll einen Vortrag zu den "Überlegungen zur geeigneten Rechtsform für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit polnischer Unternehmen auf dem deutschen Markt".

Schulung: Günstige steuerliche Lösungen für Tätigkeiten in Deutschland und Polen

23.01.2013Wroclaw/Polen

In der Schulung am 23.01.2013 bei der Industrie- und Handelskammer in Wroclaw/Polen hielten Prof. Dr. Heinz Moll und Diplom-Finanzwirt Uwe Komm folgende Vorträge:

Prof. Dr. Heinz Moll

  • Deutsche Betriebsstätten und Tochtergesellschaften polnischer Mutterunternehmen. Wesentliche Aspekte zur steuerlichen Gewinnermittlung in Deutschland

Diplom-Finanzwirt Uwe Komm

  • Polnische Arbeitnehmer in Deutschland: Aktuelle lohnsteuerliche Hinweise für 2013
  • Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte ab 2013
  • Zweifelsfragen zur Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen

KPB "UNI BUD"

23.11.2012Warschau

Prof. Heinz Moll referiert in seinem Vortrag am 23.11.2012 bei der KPB "UNI BUD" in Warschau/Polen über aktuelle Tätigkeitsformen polnischer Bauunternehmen auf dem deutschen Markt.

Forum Polnischer Unternehmer in Deutschland

08.11.2012Köln

Vor über 90 Teilnehmer referierte Professor Dr. Moll zu dem Thema "Alternative Rechtsformen für die Ausführung von Bautätigkeiten in Deutschland, insbesondere aus kaufmännischer und steuerlicher Sicht" am 8. November 2012 im Generalkonsulat der Republik Polen in Köln. Welche Rechtsform sollte für die eigene Tätigkeit im Bereich der Bauleistungen in Deutschland gewählt werden? Wie lassen sich die Gewinne optimieren? Worauf ist bei der Buchführung zu achten? Wie kann die Abteilung Handel und Investitionen Köln polnische Unternehmen aus der Baubranche unterstützen? Diese und weitere Fragen waren Gegenstand des Forums Polnischer Unternehmer aus der Baubranche. Die Thesen von Professor Dr. Moll zu diesen Themen stellen wir Ihnen gerne hier zum Download zur Verfügung.

Vortrag am 08.11.2012 beim Deutschen Konsulat in Opole/Polen

08.11.2012Opole/Polen

DBA-Betriebsstätte eines polnischen Unternehmens in Deutschland.
Ermittlung des in Deutschland steuerpflichtigen Betriebsstätten-Gewinns.

Umsatzbesteuerung von Lieferungen zwischen Deutschland und China

23.09.2011Düsseldorf

WP/StB Stefan Rose hält einen Vortrag zur Umsatzbesteuerung für chinesische Unternehmer in Düsseldorf.

  • Aufteilung der Welt nach umsatzsteuerlichen Aspekten
  • Umsatzsteuer bei Lieferungen von Deutschland nach China
  • Umsatzsteuer bei Lieferungen von China nach Deutschland

KPB "UNI-BUD"

11.06.2010Kolberg

Prof. Dr. Heinz Moll und Uwe Komm zeigen die aktuellen Änderungen bei der Umsatzsteuer für polnische Unternehmen in Deutschland auf. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei den Themen "Ort der sonstigen Leistungen", der "Vergütung der Vorsteuern" und der "Verschärfung der Dokumentationspflicht" gewidmet.

Neue Rahmenbedingungen der wirtschaftlichen Tätigkeit polnischer Unternehmen in der Europäischen Union

27.05.2010Berlin

Uwe Komm erläutert aktuelle umsatzsteuerliche Aspekte von Betriebsstätten polnischer Unternehmen in Deutschland und anderen Staaten der europäischen Union.
Mit dem 1. Mai 2010 sind einige wichtige Änderungen im Bereich der grenzüberschreitenden Entsendung von Arbeitnehmern in Kraft getreten. Die nunmehr geltenden EU-Verordnungen enthalten neue Regelungen zur Entsendedauer und hinsichtlich des Verfahrens zur Ausstellung der E 101 Bescheinigungen. Darüber hinaus ist am 1. Januar 2010 das sog. Umsatzsteuerpaket 2010 in Kraft getreten, das auch Vorschriften beinhaltet, die für grenzüberschreitende Tätigkeiten relevant sind.

KPB "UNI-BUD"

22.06.2009Polen

Prof. Dr. Heinz Moll spricht über steuerlichen, rechts-organisatorischen und geschäftlichen Unterschiede bei den drei möglichen Formen der wirtschaftlichen Tätigkeiten polnischer Unternehmen in Deutschland - Betriebsstätte, Niederlassung und Tochtergesellschaft.

Schulungskurs für chinesische Unternehmen

27.05.2009Düsseldorf

Die CHT International GmbH möchte den chinesischen Unternehmen ermöglichen, das betriebliche und gesellschaftliche Umfeld Deutschlands besser zu verstehen. Dieses Mal stehen die Themen Managerhaftung, Strategien der Unternehmensfinanzierung in Wirtschaftskriesen und Steuerliche Hinweise bei Gewinnrückgang auf dem Programm.

Polen
Chancen erkennen -
Chancen nutzen

14.05.2009Düsseldorf

Prof. Dr. Heinz Moll spricht über Formen der Geschäftstätigkeiten deutscher Unternehmen in Polen, insbesondere Betriebsstätten oder Tochtergesellschaften vor Ort, unter wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Aspekten.

Abgeltungssteuer 2008? Investmentstrategien 2009?

12.11.2008Düsseldorf

Zwei Große Themen beschäftigen augenblicklich jeden Wertpapier-Investor. Wie sollte ich am besten auf die Einführüng der Abgeltungssteuer reagieren? Welche Investmentstrategien sind im jetzigen MarktumfeId die richtigen? Um Ihnen rechtzeitig noch vor Jahresende mögliche Antworten hierauf zu ermöglichen, lädt die WB & S Vermögensbetreuung zu einem Informationsabend ein.

Schulungskurs für chinesische Unternehmen

07.10.2008Düsseldorf

Die CHT International GmbH möchte den chinesischen Unternehmen ermöglichen, das betriebliche und gesellschaftliche Umfeld Deutschlands besser zu verstehen. Dieses Mal laden sie insbesondere Wirtschaftsförderer der Stadt Düsseldorf, Fachleute aus der Versicherungsbranche und Steuerberater - in Form eines interaktiven Seminars - ein.

IHK Magazin vom August 2008

01.08.2008

Das IHK Magazin im Gespräch mit Professor Heinz Moll von BM Partner, der die Probleme und Lösungsmöglichkeiten internationaler Firmengründer kennt und darauf vorbereitet ist. Ohne professionelle Unterstützung ist es für ausländische Unternehmer nahezu unmöglich, im unbekannten deutschen Rechts- und Steuersystem zu bestehen, betont Moll.

Investorenseminar NRW in Chengdu

01.05.2007Chengdu

Stefan Rose, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater (im Bild rechts, links: Dolmetscher Herr Xuan Chang), hielt auf dem Investorenseminar NRW in Chengdu einen Vortrag über das Unternehmensteuerreformgesetz 2008. Wesentlicher Aspekt der Unternehmensteuerreform 2008 ist die deutliche Absenkung der Steuersätze auf den Gewinn von deutschen Kapitalgesellschaften, wodurch eine Verbesserung der Attraktivität des Investitionsstandorts Deutschland für ausländische Investoren und die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands im internationalen Steuerwettbewerb erreicht werden.

Newsletter

Wollen Sie auch monatlich aktuell informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

Newsletter abonnieren

Newsletter Archiv

Ältere Newsletter finden Sie in unserem Archiv.

Newsletter Archiv

© 2018 BM Partner Revision GmbH